blogIK

Meine Kommentare im Hier, Jetzt und Heute, auch über gestern und morgen.



Archiv, Monat: Januar, 2008

Vorboten der Grippe?

Mittwoch, 16. Januar 2008, 20:12 | Alltag | von: Theddy

Die nächste Grippenwelle ist ja angekündigt und ich frage mich, ob sich da bei mir denn nun schon die ersten Vorboten dieser Welle eingetroffen sind: Die letzten zwei Nächte habe ich extrem schlecht geschlafen, fühle mich abgespannt und müde und beneide unsere Katze, die einfach irgendwo im Haus daliegen und vor sich hin schlafen kann. Dazu war dann heute noch zu lesen, dass die Grippenviren auf den Banknoten ziemlich lange überleben können – also darf ich auch nicht mehr einkaufen gehen… Schon letzte Woche hörte ich im Radio, dass gegen die anrollende Grippewelle Distanz gegenüber den Mitmenschen angezeigt wäre – also kein Händedruck und schon gar kein Willkommens-Küsschen mehr. Dann müssen wir wohl die Begrüssungsbräuche der Japaner einführen – wir verbeugen uns in angemessener Distanz gegenseitig. Nein, ich will diese Grippe nun wirklich nicht auch noch – schon im Herbst hatte ich da welche Viren erwischt und zwei Wochen lang auf Besserung gewartet. Und wie im Radiointerview von letzter Woche gesagt wurde: Wenn es einem erwischt hat, muss man vorallem warten – da nützen keine Medikamente mehr – höchstens gegen Symptome und der alte Spruch gilt wieder: Gehst du zum Arzt oder in die Apotheke, hast du die Grippe 2 Wochen – gehst du nicht hin, dann 14 Tage. Jetzt hoffe ich nur, dass ich in der nächsten Nacht mal wieder richtig gut schlafen kann.

Tags:  

Eventuell verwandte Beiträge: